Metnanavigation

Navigation

Inhalt

ANKOM


Anrechnung beruflich erworbener Kompetenzen in Gesundheitsberufen auf den Bachelor-Studiengang „Pflege und Gesundheit“ – Teilprojekt Pflegeberufe

in Kooperation mit der Fachhochschule Bielefeld, Fachbereich Pflege und Gesundheit

 

Förderung: Bundesministerium für Bildung und Forschung, Europäischer Sozialfonds

Kurzbeschreibung: In diesem Teilprojekt werden drei Berufsgruppen, Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege sowie Altenpflege, hinsichtlich der Anrechenbarkeit von beruflich erworbenen Kompetenzen auf den Bachelor-Studiengang Pflege und Gesundheit analysiert. Im Vordergrund steht die Entwicklung eines Verfahrens, mit dem die durch die Berufsausbildung, Berufserfahrung oder Fort- und Weiterbildung erworbenen Kompetenzen auf den Bachelor-Studiengang angerechnet werden können. Durch die Einordnung dieser Kompetenzen in ein hierarchisches System (bestehend aus Level und Deskriptoren) soll die Vergleichbarkeit von beruflicher Bildung und Hochschulbildung (Bachelor-Studiengang Pflege und Gesundheit) geklärt werden. Dafür sollen folgende Weiterbildungen/Fortbildungen in den Blick genommen werden:

- Pflegedienstleitung für die Gesundheits-, Kranken- und Kinderkrankenpflege
- Pflegedienstleitung für Einrichtungen der Altenhilfe
- Wohnbereichs- bzw. Stationsleitung
- Weiterbildung zur Fachkraft für Gerontopsychiatrie

Realisiert wird dieses Projekt gemeinsam mit Vertretern aus der Berufspraxis, den beruflichen Bildungseinrichtungen, den Berufsorganisationen und der Berufspolitik; u.a. ist das BIG-Bildungsinstitut Essen Projektpartner. Abschließendes Projektziel ist die Entwicklung eines Instruments (Weiterbildungspass), in dem anerkennungsfähigen beruflichen Kompetenzen dokumentiert werden.

Marginalspalte

Slogan