Metnanavigation

Navigation

Inhalt

Kooperationspartner

Ambulante und stationäre Einrichtungen

  • AWOcura gGmbh Duisburg: Die AWOcura gGmbH ist ein 100%iges Tochterunternehmen der AWO-Duisburg e. V. Als gemeinnütziges Unternehmen bietet die AWOcura Dienstleistungen für Senioren und pflegebedürftige Menschen von der Beratung und vielfältigen Freizeit- und Kulturangeboten über Hausnotruf und ambulante Pflege bis hin zu Tagespflege, Kurzzeitpflege und stationärer Pflege in fünf Seniorenzentren. Hinzu kommen ein Servicewohnprojekt im Wohndorf Laar in Kooperation mit der Wohndorf Laar GmbH und seniorengerechte Wohnanlagen in Wanheimerort und Homberg (Planungen für den Bau). Ein flächendeckendes Netz von Beratungs- und Begegnungszentren für Senioren sowie Seniorentreffs der AWO-Duisburg e.V. ergänzen das Angebot der AWOcura gGmbH.
  • LWL-Klinik Herten Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) arbeitet als Kommunalverband mit 13.000 Beschäftigten für die 8,5 Millionen Menschen in der Region. Der LWL betreibt 35 Förderschulen, 19 Krankenhäuser, 17 Museen und ist einer der größten deutschen Hilfezahler für Menschen mit Behinderung. Er erfüllt damit Aufgaben im sozialen Bereich, in der Behinderten- und Jugendhilfe, in der Psychiatrie und in der Kultur, die sinnvollerweise westfalenweit wahrgenommen werden. Die neun kreisfreien Städte und 18 Kreise in Westfalen-Lippe sind die Mitglieder des LWL. Sie tragen und finanzieren den Landschaftsverband, den ein Parlament mit 100 Mitgliedern aus den Kommunen kontrolliert.
  • Mülheimer Sozialholding: Die Mülheimer Sozialholding GmbH wurde im Jahre 2006 gegründet, sie ist damit eine der jüngsten Tochtergesellschaften der Stadt Mülheim an der Ruhr. Als Führungs- und Steuerungsgesellschaft hat sie als Aufgabe, die Mülheimer Senioreneinrichtungen – sprich die Häuser Gracht, Kuhlendahl und Auf dem Bruch mit zurzeit 384 stationären Pflegeplätzen – sowie die Mülheimer Ambulanten Dienste zu managen und weiterzuentwickeln.
  • VIBB e.V. Essen: Wir sehen einen erheblichen Bedarf zur integrierten interkulturellen Beratung und Betreuung in den Bereichen Migration, Gesundheit, Soziales und Familie. Die umfassende gesellschaftliche Integration ist eine wesentliche Voraussetzung für eine stabile körperliche und seelische Gesundheit für Menschen mit Migrationserfahrung aus allen Ländern, Alters-, Geschlechts- und Berufsgruppen. Umgekehrt kann die erfolgreiche Partizipation am Sozial- und Gesundheitswesen die Integration spürbar erleichtern.


Agentur fürArbeit, ARGE, Arbeitsvermittlung

Das JobCenter Essen ist eine Arbeitsgemeinschaft von Agentur für Arbeit Essen und Stadt Essen. Es betreut die Essener Empfängerinnen und Empfänger von Arbeitslosengeld II (Alg II) bei der Integration in den Arbeitsmarkt und in allen Fragen der wirtschaftlichen Sicherung ihres Lebensunterhaltes. Zugleich ist das JobCenter Ansprechpartner für Arbeitgeber, die offene Stellen oder Ausbildungsplätze besetzen wollen.


Sonstige

Marginalspalte

Slogan