Metnanavigation

Navigation

Inhalt

Verkürzte Ausbildung zu Gesundheits- und KrankenpflegerInnen für Gesundheits- und KrankenpflegeassistentInnen bzw. KPH's

Termin:
01.10.2017 - 30.09.2019
01.10.2018 - 30.09.2020

Ziel:
ist es, Krankenpflegehelferinnen/-helfer bzw. -assistentInnen zu Gesundheits- und KrankenpflegerInnen weiterzubilden, um damit ihre berufliche Qualifikation zu verbessern und die Arbeitsmarktchancen zu erhöhen.

Inhalte:
des Lehrgangs richten sich nach dem Krankenpflegegesetz vom 16. Juli 2003 und der Ausbildung- und Prüfungsverordnung vom 10. November 2003 (KrPflAPrV).

Dauer:
Es ist eine nach § 6 Abs. 3 KrPflG auf zwei Jahre verkürzte Ausbildung.

Aufbau:
Der Aufbau des Lehrgangs gliedert sich in theoretisch-praktischen Unterricht mit ca. 2.100 Unterrichtsstunden in mehreren Unterrichtsblöcken und der praktischen Ausbildung mit ca. 1.400 Stunden in mehreren Praxiseinsätzen in verschiedenen Krankenhäusern und ambulanten Einrichtungen.

Unterrichtszeiten:
montags bis freitags 8.30 bis 15.45 Uhr.

Die praktische Ausbildung erfolgt in einer 6-Tage-Woche zu den in den Einrichtungen üblichen Arbeitszeiten.

Zugangsvoraussetzungen:
für den Lehrgang sind das Krankenpflegeassistenzexamen, die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung sowie eine mind. 18-monatige Tätigkeit als Krankenpflegeassistent bzw. -helfer/-in.

Nach §6 KrPflG kann auf Antrag die zuständige Behörde (Gesundheitsamt Essen) auch Personen mit anderen gleichwertigen Ausbildungen (z.B. Familienpflegerinnen u.ä.) zur verkürzten Ausbildung zulassen.

Abschluss:
Der Lehrgang schließt mit dem staatlichen Examen zur Gesundheits-und KrankenpflegerIn ab.

Ansprechpartner:

Kosten und Förderungsmöglichkeiten:
können bei Vorliegen der individuellen Voraussetzungen durch die Agentur für Arbeit getragen werden. Der Lehrgang ist nach AZAV zertifiziert (Registriernummer: 01 601 00359/13)

Marginalspalte

Slogan